Ratenkredit

Bei einem Ratenkredit handelt es sich schlicht um ein Darlehen, das in Raten zurückgezahlt wird. Die meisten Ratenkredite werden an Privatkunden vergeben. Sie folgen bestimmten, standardisierten Verträgen, wobei normalerweise monatlich die gleiche Rate an den Kreditgeber zurückgezahlt wird. Die einzelnen Raten sind aufgeschlüsselt nach Tilgung, Zinsen und ggf. Gebühren, die von der Bank erhoben werden.

Ratenkredite werden heute nicht mehr nur direkt im Bankgeschäft abgeschlossen, sondern oft auch über die Vermittlung durch Händler vor Ort. Der größte Teil der Ratenkredite bezieht sich auf den Kauf von Autos. Aber auch andere Produkte wie Möbel, Unterhaltungselektronik etc. werden heute über Ratenkredite finanziert.

Das Verbraucherkreditgesetz regelt in Deutschland die Vergabe von Ratenkrediten an Privatpersonen. Damit der Kunde die Angebote der Kreditbanken besser vergleichen kann, sieht das Gesetz beispielsweise die Angabe des effektiven Jahreszinses verbindlich vor. Für Ratenkredite werden in der Regel keine Sicherheiten verlangt. Eine ausreichende Bonität ist aber meist Voraussetzung. Fehlt diese, kann ggf. ein Bürge beigebracht werden, um den Kredit zu erhalten.

Revisions

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar