Festgeld

Der Begriff Festgeld bezeichnet eine Geldanlage, die für mindestens 30 Tage auf einem besonderen Konto (Terminalkonto) festgelegt wird. Im Gegensatz zum Tagesgeld kann der Anleger während der Anlagefrist nicht auf sein Geld zugreifen. Üblicherweise werden für Festgeld (abhängig von Anlagesumme und Dauer) höhere Zinsen gezahlt als für Tagesgeld.

Die Entwicklung beim Festgeld orientiert sich auch an der aktuellen Marktsituation. Angesichts der momentan geringen Zinsen sind Anlagen auf Tagesgeldkonten kaum schlechter gestellt als Festgeld. Für den privaten Anleger ist Tagesgeld aufgrund der ständigen Verfügbarkeit daher zur Zeit eher zu empfehlen.

Revisions

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar